22|08|2019

28 Peißenberger Leichtathleten beim Weilheimer Aulauf

Altersklassen-Siege für Simon Streicher, Susi Welzmüller und Wolfgang Roth

(01.05.2019) Wie im Vorjahr stellten die Peißenberger Leichtathleten die größte Teilnehmergruppe beim Weilheimer Aulauf. Die hellblauen Läuferinnen und Läufer der Fa. PARItec erhielten dennoch die Auszeichnung als stärkstes Team, weil hierfür die Distanzen zwischen 5 und 10 km gewertet wurden. Trotzdem war Andreas Brunner stolz, bei der Siegerehrung den Preis für das zweitstärkste Team in dieser Wertung entgegennehmen zu können.

20190501 Aulauf 2

Bilder gibt es hier zu sehen: Von Markus bereitgestellt und im lokalen Sportteil des Merkur

Ein Dutzend Platzierungen unter den ersten Drei erreichten unsere Läuferinnen und Läufer. Den ersten Tagessieg holte sich Simon Streicher, der seine letztjährige Leistung auf der 800-m-Runde noch ein wenig steigern konnte und in 2:53,0 min als Erster in der MU14 ins Ziel kam. Über 5 km freuten sich Susi Welzmüller (25:28,8 min) und Wolfgang Roth (27:34,5 min) über Siege in der W50 und M65. Wolfgang Roth ging bei seinem Comeback nach längerer Pause für die Sparkasse Oberland an den Start.

Den Auftakt bildeten wie immer die Jüngsten auf der 350-m-Runde. In der MU8 rannten 46 junge Talente um den Teich im Auwald. Niklas Roth (1:24,1 min) und Leo Langfort (1:38,6 min) kamen auf Rang 6 und 26 ihrer Altersklasse.

Über 800 Meter starteten außerdem:

Tobias Ulshöfer 2:59,7 min – 4. MU14

Jakob Remlinger 3:14,9 min – 10. MU14

Lilly Knappich 3:25,4 min – 12. WU12

Felix Roth 3:34,7 min – 13. MU12

Luis Langfort 3:46,8 min – 15. MU10

Andreas Klinger 3:48,7 min – 15. MU12

Raphaela Bauer 4:01,0 min – 13. WU13

Anna Knappich 4:29,7 min – 20. WU10

20190501 Aulauf 1

 

Über die längste Distanz waren wir mit 4 Startern vertreten. Bei der 10. Auflage des 10-km-Laufs in Weilheim erreichte Markus Probst nach 48:14,5 min als 2. der M55 das Ziel, ebenfalls Zweite wurde Sabine Echter in 51:36,6 min in der W40. Gerda Aderbauer (54:14,0 min) und Norbert Schilling (48:28,8 min) platzierten sich als Vierte und Achte in der W45 und M50.

Am stärksten waren die Peißenberger im 5-km-Lauf vertreten. Neben den AK-Siegen von Susi und Wolfgang gab es vier zweite Plätze für Josef Streicher (18:59,7 min) in der M50, Simon Streicher (22:13,2 min) in der MU18, Christian Mock (22:14,9 min) in der M45 und für Conny Probst, die in der W50 nach 27:27,5 min einlief.

Weitere Platzierungen über 5 km:

Simoen Remlinger 22:39,3 min – 5. MU18

Julius Mock 22:55,2 min – 6. MU18

Georg Remlinger 23:20,2 min – 3. M50

Karamodin Saberi 24:34,6 min – 9. MHK

Alfred Wieland 26:26,5 min – 3. M60

Florian Klinger 27:07,2 min – 15. MU18

Über die Laufdistanzen erreichten wir zusätzlich Platz 2 der Mannschaftswertung über 10 km sowie die Plätze 1 und 4 der Mannschaftswertung über 5km.

In der Kids-Staffel über 4x800 Meter waren Tobias und Simon als Start- und Schlussläufer ein weiteres Mal aktiv. Mit Arianna Lory und Carolin Echter gelang ihnen ein starker Schlusspunkt nach einem anstrengenden Tag. In 13:00,6 min kam unsere Staffel ins Ziel und erreichte Platz 2 in der Klasse J3.