22|08|2019

6 Stockerlplätze und viele gute Platzierungen in Peiting

Starke Peißenberger beim Peitinger Teilnehmerrekord - 228 Osterhasen verteilt

(24.03.2019) 16 junge Peißenberger Leichtathleten Sportler und ein sehr zufriedener Trainer Klaus Huber waren beim Peitinger Hallensportfest dabei.

20190324 Team1

Wer mal in Peiting teilgenommen hat, kommt gerne wieder. Am Sonntagnachmittag waren beachtliche 228 Teilnehmer gemeldet. Der SC Bad Kohlgrub hatte von den 10 teilnehmenden Vereinen wieder einmal die meisten Sportler (41) gemeldet. Der TSV Wolfratshausen hatte das schönste Maskottchen, und die Peißenberger waren richtig gut in Form und freuten sich über 6 Plätze unter den ersten 3 und einige weitere gute Platzierungen.

20190324.page1

Für die jüngeren Sportler ging es auf der großen blauen Matte um den weitesten Sprung, die älteren waren auf der gelben Matte im Fünffachsprung gefordert.

Zielwurf mit Tennisbällen und Medizinballstoßen waren als Wurfdisziplin ausgeschrieben.

Bei den jüngeren Teilnehmern war ein Hindernislauf zu absolvieren, die älteren sprinteten zwischen zwei Lichtschranken um Punkte und Plätze.

Dass der Veranstalter trotz der Rekordteilnehmerzahl den Überblick behielt, war schon erstaunlich, jedenfalls standen unsere Teilnehmer immer zur richtigen Zeit am richtigen Platz.

20190324.page2

Der Trainer war begeistert: "Ich freue mich über die guten Platzierungen, aber noch wichtiger ist, dass unsere Sportler mit Spaß und Einsatz bei der Sache sind", so Klaus Huber, für den Peiting seit Jahren ein Fixpunkt zum Ende der Hallensaison ist.

20190324.page3

 Nach der Mannschaftsbesprechung ging es noch einmal zur Sache: Zwei fünfte Plätze holten sich die Staffeln der U14 und 10 in der Pendelstaffel.

20190324.page4

 Eröffnet wurde die Siegerehrung mit unserer jüngsten Teilnehmerin Vroni Ehrhard, die zum ersten Mal auswärts bei einem Sportfest dabei war und in der W7 Rang 6 belegte.

In der W8 platzierten sich Anna Knappich und Melanie Schuhladen auf Rang 3 ganz knapp vor Daniela Hischnakov.

In der M8 wurde Lukas Kulla Zweiter und Paul Zerruhn Siebter.

Annabel Kleyer (7) und Magdalena Reich (5) waren in der M9 erfolgreich, Luis Langfort auf Platz 11 und Paul Maier als Dritter platzierten sich in der M9.

In der W10 wurde Lilli Neumaier Fünfte, bei den gleichaltrigen Buben erreichte Andreas Klinger Rang 7.

In der M11 platzierten sich Willi Engelhard (6) und Dominik Ehrhard (5) im Verfolgerfeld.

Simon Streicher wurde Zweiter in der M12, und Ende durfte Lilli Mahner als Siegerin der W13 Urkunde und Osterhase entgegennehmen.

20190324.page6